Prothetik

Vollkeramische Kronen und Brücken

Neben der bewährten Metallkeramik (Goldgerüst verblendet mit Keramik) fertigen wir auch Kronen und Brücken aus Vollkeramik. Der Gerüstwerkstoff Gold entfällt, an seine Stelle tritt das aus einem Block gefräste, extrem harte Zirkonoxyd. Durch höhere Lichtdurchlässigkeit und andere Faktoren wird eine lebendigere Wirkung erzielt. Metallfreie Restaurationen sind oft eine verträgliche Alternative für Allergiker.

Zahnersatz / Brücken / herausnehmbarer Ersatz

Der Ersatz verloren gegangener Zähne eröffnet ein weites Spektrum an Lösungsmöglichkeiten, die wir, Ihren persönlichen Bedürfnissen angepasst, ausführlich mit Ihnen besprechen und zusammen mit Praxis- oder Fremdlabor realisieren. Statische, ästhetische oder wirtschaftliche Aspekte müssen ebenso in die Planung mit einbezogen werden wie Materialverträglichkeit oder die persönliche Belastbarkeit des Patienten. Eine Brücke ist verankert an Nachbarzähnen mittels Kronen, Teilkronen, Einlagefüllungen oder auch nur mit dem natürlichen Zahn „verklebt“ (Adhäsiv- oder Marylandbrücke). Auch Implantate können als Brückenpfeiler fungieren. Als Materialien kommen zum Einsatz besonders verträgliche Goldplatinlegierungen, teilweise oder komplett verblendet mittels Keramik (seltener Kunststoff) oder unverblendet im nicht sichtbaren Bereich. Metallfreie Brücken besitzen ein Gerüst aus Zirkonoxyd, verblendet mit Keramik. Aus statischen Gründen kommen sie bislang nur bei kleineren Lücken zum Einsatz. Der herausnehmbare Zahnersatz umfasst, je nach Restzahnbestand, abnehmbare Brücken auf sog. Teleskopkronen oder Teilprothesen, die mittels Teleskopkronen, Geschieben, Stegen, Riegeln, Knopfankern, Klammern (einfachste Lösung) etc. verbunden sind. Der vollständig unbezahnte Kiefer wird mit einer Totalprothese aus Kunststoff versorgt. Der nötige Halt durch Saugwirkung wird im Oberkiefer viel leichter erzielt als im Unterkiefer, daher empfiehlt sich im Unterkiefer oft der Einsatz von Implantaten / Miniimplantaten, die mittels kleiner Kugelköpfe oder ähnlicher Haltelemente (Locator®) sowie Stegen, Konuskronen u. ä. die Prothese stabilisieren.

Implantatversorgung

Künstliche Zahnimplantate, in der Regel aus Titan (selten Keramik), ersetzen verloren gegangene Zähne zur Weiterversorgung mit Einzelkronen, Brücken oder speziellen Verbindungselementen zur Stabilisierung von herausnehmbarem Zahnersatz. Implantate der Standardgrößen (z.B. ITI® Fa. Straumann) werden von dem mit uns zusammenarbeitenden Kieferchirurgen eingebracht. Nach der erforderlichen Einheilzeit, die von der Knochenbeschaffenheit abhängt, versorgen wir die Implantate mit der passenden Überkonstruktion. Eine Sofortbelastung ohne Einheilzeit ist nur in speziellen Fällen möglich.